browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Nach Neuseeland und keine Anhnung?

Euch kann Geholfen werden!

Auf der Internetseite www.work-travel-fun.com könnt ihr euch nicht nur Informieren, sondern auch helfen lassen!

Hier eine Vorstellung von Work Travel Fun:

Mit dem Ziel meine Englischkenntnisse zu verbessern und meine Reiselust auszuleben, bin ich 2005 als Backpacker aus Deutschland nach Neuseeland gekommen. Ausbildung und Studium lagen hinter mir und der Traum von einem ruhigeren Leben als in Deutschland lag vor mir. Genau das habe ich in Neuseeland gefunden, so dass aus einem geplanten Jahr ein paar mehr Jahre wurden.

Nach meinem ersten Jahr voller verschiedener und spannender Jobs, wie dem Arbeiten auf
Erdbeerplantagen, in einem Hostel, Woofing und Housecare bekam ich einen tollen Job in Auckland, der mich gemäß meiner Ausbildung forderte und unheimlich Spaß machte. Da ich nicht nur die Natur, sondern auch die Großstadt mit ihren vielen kulturellen Angeboten liebe war das ideal!
Hobbymäßig betreibe ich viel Sport, spiele Schlagzeug. Da ich zusätzlich auch tanze, fasziniert mich die Musikszene und vor allem das multikulturelle, freundliche und entspannte Zusammenleben der Menschen hier in Neuseeland.

Ich habe es mir nun zur Aufgabe gemacht, vor allem deutsche Work&Travel –Teilnehmer, die ohne Organisation nach Neuseeland kommen, in den ersten Tagen vor Ort zu betreuen. Unser Work and Travel Neuseeland Einführungstage sind vor allem bei der Kontobeantragung, Organisation der Steuernummer, Wohnungssuche, Abschließen von Versicherungen etc. direkt vor Ort in Auckland behilflich. Gern zeigen wir auch, wo es in Auckland nette Ecken und interessante Clubs gibt, einfach kleine Geheimtipps, damit die Work-Travel-Teilnehmer erst gar nicht zu lange fremdeln und sich schnell einleben, Land und Leute kennen lernen und nicht zu sehr unter sich bleiben.

Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man anfänglich -gerade aufgrund noch nicht so souveräner Englischkenntnisse- oft im gewohnten Kreis mit Deutschen bleibt, eine gewisse Scheu vor Behörden oder der Abwicklung von „Geldgeschäften“ hat. Gern lässt man sich da von Jemandem unter die Arme greifen, der die Muttersprache versteht, aber auch schon eine Weile im Land lebt und sich auskennt, das wollen wir mit dem Work and Travel Neuseeland Programm anbieten.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>